Deutschland-Brennholz.de

Kachelofen

Der Kachelofen als richtiger Klassiker!

Man bezeichnet die Kachelöfen als Klassiker zwischen den Holzöfen. Der Kachelofenbau fing schon im Mittelater an, hat schon seit dem Mittelater Tradition die sich bis heute sehen lässt und mit dem Hachelofen verbinden viele Leute das Glücksgefühl und die Gemütlichkeit. Alle Informationen über den Kachelofen und die Unterschiede zwischen den vielen Kachelöfen finden Sie in diesem Artikel!

Die früheren und heutigen Kachelöfen

Der Bau der Kachelöfen ist ein Handwerk dass vor vielen Jahren betrieben wurde. Schon im 14. Jahrhundert wurden die ersten Kachelöfen und zwar im Alpenraum gebaut. Die Bauweise hat sich durch die vielen Jahre um einiges geändert. Die alten Kachelöfen unterscheiden sich um einiges zu den heutigen Kachelöfen. Die ältesten Kachelöfen hatten keinen Rauchabzug. Der Rauch kam bei den alten Kachelöfen einfach aus der offen Tür und verschwindeten einfach ins Freie. Es ist nur schwer vorzustellen wie die Luft in diesen Räumen war. Das Aussehen und die Funktion der Kachelöfen hat sich durch die vielen Jahre um einiges geändert und sich weiter entwickelt, dadurch haben wir die Möglichkeit unsere Räume sehr qualitätsvoll zu erwärmen.

Die Arten der Kachelöfen

Die Kachelöfen unterscheiden sich untereinander. Die Bauweisen unterscheiden sich bei den Kachelöfen. Deswegen gibt es diese Kachelöfen:
- Warmluftkachelofen: dieser Kachelofen funktioniert nach dem Prinzip der Konvektion. Die kalten Luft wird in diesem Kachelofen vorne eingeschlossen kommt aber oben beim Ofen, bei Öffnungen oder Röhrensysteme als warme Luft herraus. Der Vorteil der Warmluftkachelöfen ist dass sie sehr schnell Wärme produzieren und die an die Räume abgeben.
- Grundofen: Der Grundofen unterscheidet sich vom Warmluftkachelofen. Er gibt die Wärme durch Strahlungen ab. Die schlechte Seite dabei ist dass es lange dauert bis es zur Erwärmung kommt. Der Vorteil des Grundofens ist dass er die Wärme für eine sehr lange Zeit ermöglicht und gibt die Wärme in Form von Strahlungswärme ab. Mehr darüber können Sie hier nachlesen: Grundofen.
- Kombikachelofen: dieser Ofen ist eine Mischung zwischen den oben gennanten Öfen. Der Kombikachelofen kombiniert die Schnelligkeit des aufheizens und die lange Dauer der Wärme.
- Luft- Hypokauster- Ofen: Dieser Ofen ermöglicht ein zusätzliches Heizen und zwar durch ein Luftumwälzsystem dass geschlossen ist dass die Wände, die Bänke und Ähnliches mitheizt.

Ein Kachelofen mit einem Wärmetauscher

Weil sich die Kachelöfen in den vielen Jahren immer wieder weiter entwickelt haben, gibt es heute auf dem Markt auch Kachelöfen die eine Wärmetauscher eingebaut haben. unter diesem Wärmetausche bezeichnet man einen Boiler mit Wasser der auch erwärmt werden kann und auf diese Weise als Hiezkörperwasser oder Brauchwasser leicht benutzt werden kann. der Wärmetauscher kann es ermöglichen die ganzen Räume im Haus zu erwärmen und angenehm zu machen.
Welchen Kachelofen Sie kaufen sollten hängt nur von den persönlichen Präferenzen ab. Wenn sie ein schnelles aufheizen der Räume benötigen, dann wählen Sie den Warmluftkachelofen. Für lange, aber auch gleichmäßige Wärme in allen Räumen eignet sich der Grundofen sehr gut. Im Fall dass Sie eine Kombinationen dieser Leistungen erwarten, können Sie den Kombikachelofen kaufen.
Egal für welchen Kachelofen Sie sich entscheiden, können Sie sicher sein dass sie keine falsche Wahl machen und nicht entteuscht werden. Die Kachelöfen sind ein echter Hingucker und ein erwärmender Mittelpunkt in jeder Wohnung und im jeden Haus.
Alles Gute mit Ihrem Kachelofen!!!
Brennholz - Feuerholz - Kaminholz - Buchenholz - Holz - Briketts - Pellets - München - Augsburg - Stuttgart - Kempten - Ulm - Weissenhorn