Deutschland-Brennholz.de

Brennwertheizung

Was ist eine Brennwertheizung eigentlich?


Wenn Sie eine neue Heizungsanlage suchen, sind Sie sicher schon auf den Begriff Brennwerttechnik bzw. Brennwert Heizung gestolpert. Die Unterschiede zwischen einer Brennwertheizung und einer klassischen Heizung können Sie in dem folgendem Artikel nachlesen.

Wodurch unterscheidet sich eine Brennwerttechnik?

Der Unterschied ist sofort klar- die Brennwert Heizung liefert besser Leistungen als eine herkömmliche Heizung, sie liefert mehr Energie.

Der Grund ist dass die Kondensationswärme einen hohen Wirkungsgrad in warmen Abgasen bei der Brennwerttechnik erreicht und dadurch kommt es zu so einer hohen Leistung. In den letzten 20 Jahren kam es erst zur Entwicklung der Brennwerttechnik, seitdem hat sich diese Technik immer weiter entwickelt und ist nun ausgereift, man kann sie zu sehr niedrigen Preisen kaufen. Hier unterscheiden wir Brennwerttechnick für Gasheizung, Ölheizung oder Pelletheizung die man auf dem Markt finden kann.

Wenn Sie eine Pelletheizung im Haus nach einiger Zeit rüsten möchten, sollten Sie darauf achten dass auch der Schornstein überprüft und eventuell nachgebaut wird weil die kühle Temperatur mit der Mischung der Abgase zu einer Versottung führen kann die nicht gut für den Schornstein sind. Das muss aber nicht sofort bedeuten dass der Schornstein komplett neu gebaut werden muss, man kann auch ein Rohr aus Edelstahl oder ein Spezialkunststoff einsetzen um den Neubau zu vermeiden. Diese Lösung kostet nicht viel, ist sehr einfach und man kann wieder den Kamin mit der Brennwert Heizung uneingeschränkt nutzen.

Die Kondesflüssigkeit sollte gefiltert werden

Zu einer kleinen Menge der Kondensflüssigkeit sollte es bei einer Heizung mit Brennwerttechnik, durch die Kondensation der Abgase kommen. Das Wasser das da entsteht kann unedle Metalle ( Abwasserrohre) angreifen weil es einen niedrigen PH Wert hat. Man sollte darauf achten dass dieses Kondensat nicht ins Abwasser gelangt, da helfen spezielle Filter die das verhindern. Die Filter bestehen aus Granulat dass auf natürlicher Basis gemacht ist und den PH Wert sofort neutralisiert. Nach diesem Prozess kann es theoretisch wieder zum einführen des Abwassers in den Nutzwasserkreislauf im Heim kommen. Das eignet sich gut für Putzwasser, Toilettenspülungen oder anderes.

Warum zahlt sich eine Brennwert Heizung aus?

Das Gute bei einer Brennwertheizung ist dass man sie in Deutschland jedes zweite Jahr von einem Schornsteinfeger überprüft werden soll. Das ist bei herkömmlichen Heizungen nicht der Fall, da müssen sie jedes Jahr getscheckt werden. Die kleinen Anlagen bis 11 KW werden nicht überprüft. Die Vorteile einer Brennwertheizung sind ganz klar. Man kann sehr viel Geld sparen bei einem hohen Wirkungsgrad. Weil die kleinen Anlagen nicht geprüft werden greifen viele Leute zu den Anlagen mit Brennwerttechnik und kaufen sie. Die Leute die sich für einen Neubau des Hauses entscheiden, entscheiden sich fast immer für eine moderne Brennwertheizung.

Viel Spaß mit Ihrer Brennwertheizung!