Deutschland-Brennholz.de

Gute Feuermacher für Brennholz

Fidibus und Kienspäne

Fidibus und Kienspäne als guter Feuermacher

Möchten auch Sie eine ökologisch unschädliche und sehr sichere Art des Feuer anzünden finden? Haben Sie es Satt immer wieder weiter zu suchen und dann am Ende enttäuscht zu werden? Dann ist es längste Zeit diesen Artikel weiter zu lesen und alles über Kienspäne und Fidibus Anzünder zu erfahren!

 

Fidibus ist gleich ein guter Anzünder

Die Herkunft des Wortes Fidibus ist auch heute nicht ganz geklärt. Es gibt eine ganze Reihe Lexika die verschiedene Herkünfte dieses Wortes angeben. Früher bezeichnete man unter einem Fidibus Stücke zusammengerolltes Papier dass zum verlängern des Armes beim Anzünden des Ofens nutzte. Heute bezeichnet man unter dem Begriff Fidibus Flammenförderer die aus gepressten Holzfasern bestehen und die mit einem Naturparaffin versetzt sind.

Der neue Fidibus ist 20 bis 30cm lang und hat fast immer eine eckige Form. Der Vorteil des Fidibuses ist dass der die Flamme sehr lange erhält und auch beim schwierigsten Feuermachen die Flamme am Leben erhält. Es ist nicht einfach selber Fidibus herzustellen, weil die Brenndauer und die Brennkraft beim zusammengerolltem Zeitungspapier sehr schwach und kurz ist.

Die Flamme beim Zeitungspapier kommt ganz schnell bis zu den Fingern und beim üblichen Fidibus kommt das nicht vor. Hier ein guter Tipp: bündels Sie feine Fichtenholz Reiser wie in alten Zeiten zusammen und dann haben Sie bessere Chancen!

 

Kienspäne in der Rolle der Ofenanzünder

Außer dem Fidibus können Sie auch Kienspäne als Ofenanzünder nutzen. Früher haben die Leute Kienspäne nicht als Ofenanzünder benutzt, sondern zum Licht herstellen weil das die billigste Art war die Räume zu beleuchten. Kienspäne werden aus harzigem Kieferholz oder Fichtenholz hergestellt.

Zur starken Verharzung kommt es durch eine äußere Verletzung der Baumrinde die eine innere Verharzung auslöst die nach einiger Zeit auskristalisiert. Man bekommt die Kienspäne durch natürliche Art und sie machen ihre Arbeit auch ohne die Hilfe von Chemikalien oder anderen Flammenförderern.

Nach der Herstellung künstlicher Anzünder wurden die Kienspäne ganz schnell vergessen, aber durch Naturbewusste Menschen kommen die Kienspäne wieder zurück. Sie sollten die Kienspäne einfach mal ausprobieren, es kostet Sie nichts. Wir garantieren Ihnen dass sie verblüfft sein werden wie gut dieses Produkt aus der Natur ist.

Probieren Sie es einfach aus!